Inhalt

Im März 2016 erschien die DIN 2304 mit gezielten Anforderungen zur Verbesserung der Klebprozesse. Hierin stehen die Reproduzierbarkeit der Ergebnisse, das qualifizierte Fachpersonal, die Verbesserung der Klebprozesse und die richtige Klebstoffanwendung im Mittelpunkt.

Der Kurs berät in Hinblick auf der Kurs, richtet sich alle Anwender von Klebstoffen.

  • Ein spezieller Prozess „Kleben“
  • Normen und Richtlinien in der Klebetechnik
  • Qualitätsanforderung an Klebprozesse
  • Anwendungsfelder
  • Einteilung in Sicherheitsklassen
  • Infrastruktur, Lagerung, Logistik
  • Organisatorisches, Konstruktion
  • Nachweisführung
  • Prozessvorgelagerte und prozessintegrierte Qualitätssicherung

 

Lernziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer…

… gewinnen einen fundierten Einblick in die DIN 2304 und andere für Klebeprozesse wichtige Normen und Richtlinien
… lernen die Qualitätsanforderungen der DIN 2304 an Klebeprozesse
… kennen die Einteilung in Sicherheitsklassen bei Klebeprozessen
… kennen die notwendige Infrastruktur und Konstruktiven Anforderungen der Verklebungen im Unternehmen
… können die DIN-gerechte Nachweisführung und Dokumentation Ihrer Verklebungen erstellen
… sind Ihre Verklebungen zu dokumentieren
… gewinnen Kenntnisse um eine Zertifizierung nach DIN 2304 vorzubereiten und zu begleiten

 

Dauer

Die Schulung ist für einen Tag konzipiert.

 

Veranstaltungsorte

Dreieich (Frankfurt am Main), Hallbergmoos (München), inhouse.

 

Zielgruppe

Die Norm und damit auch der Kurs, richtet sich an alle Anwender von Klebstoffen.

 

Preisinfo & Termine >>>