Inhalt

Industrieroboter sind zentrale Bausteine der Automatisierung. Nach ihrer Inbetriebnahme sollen Anlagen produzieren. Und das am besten störungsfrei und 24 Stunden am Tag.

Um Stillstände zu vermeiden, Störungen frühzeitig zu erkennen und diese idealerweise autark zu beseitigen, muss ein Grundwissen vorhanden und der Prozess verstanden sein.

Im Störungsfall muss das Bedienen sicher und schnell erfolgen, um unnötige Standzeiten zu verringern und weitere Schäden zu vermeiden. Wenn dies beherrscht wird, können Optimierungen entweder selbst durchgeführt oder unter Nutzung der richtigen Fachbegriffe eingeleitet werden.

Die Teilnehmer benötigen keinerlei Vorkenntnisse, um dies begleitet mit vielen selbst durchgeführten praktischen Übungen, an unseren Schulungsrobotern zu erlernen.

  • Arbeitssicherheit
  • Aufbau und Funktionsweise des Robotersystems
  • Bewegungsarten im Hand- und Automatikbetrieb
  • Arbeiten mit Ein- und Ausgängen ▪ Programmstruktur RAPID
  • Fehlermeldungen und Zustandsbeschreibungen
  • Arbeiten mit einfachen Bewegungsprogrammen
  • Datensicherung
  • Realisierung einer Handhabungsaufgabe 

 

Lernziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer…

… gewinnen einen fundierten Einblick in die Funktionsweise eines 6-Achsen Industrieroboters
… lernen Bedienfunktionen selbstständig auszuführen
… lernen einfache Störungen und Betriebsunterbrechungen zu erkennen, analysieren und zu beheben
… kennen die wichtigsten Physikalischen und Mathematischen Rahmenbedingungen
…können Bewegungsprogramme laden, testen und korrigieren
… können Bewegungsprogramme bearbeiten

 

Dauer

Die Schulung ist für 2,5 Tage konzipiert.

 

Veranstaltungsorte

Dreieich (Frankfurt am Main), Hallbergmoos (München), inhouse.

 

Zielgruppe

Anlagenbediener, Instandhalter, Anlagenführer.

 

Preisinfo & Termine >>>