PE-HD mit Silizium verkleben

Verklebungsprozesse werden komplexer und die Projekte anspruchsvoller. Substratec.com kann Sie bei der Suche nach geeigneten Fügeverfahren, entsprechender Oberflächentechnik und relevanten Auftragssystemen unterstützen. Offline & Online:

Navigator für Klebstoffe >>>

Navigator für Oberflächentechnik >>>

Navigator für Verarbeitungstechnologie >>>


Features

PE-HD (High Density)

Polyethylen High Density (PE-HD) gehört zu den themoplastischen Kunststoffen der Gruppe der Polyolefine. Polyethylen wird durch eine (radikalische) Kettenpolimerisation aus Ethen hergestellt, wobei sich lineare, wenig verzweigte Ketten bilden. Dabei wird die Doppelbindung des Ethens gespalten und kann somit an weitere Ethenmoleküle anknüpfen. PE-HD ist von höherer Dichte (0,94 g/cm3 und 0,97 g/cm3) als beispielsweise PE-LD (Polyethylen Low Density), was auf den weniger verzweigten Aufbau des PE-HD zurückzuführen ist. Durch die geringere Verzweigung verfügt PE-HD über mehr kristalline Bereiche als PE-LD. Die unterschiedlichen Verzweigungsgrade und somit Dichten des Polyethylens werden durch unterschiedliche Verfahren in der Herstellung erreicht. © 2021 SUBSTRATEC. All Rights Reserved.

Silizium

Silizium ist ein dunkelgraues Element mit dem Elementsymbol Si und steht in der 4. Hauptgruppe. Es gehört den Halbmetallen an und verfügt über Halbleiter Eigenschaften. Silizium ist das zweithäufigste Element der Erdkruste nach Sauerstoff. In der Natur kommt Silizium oft in Form silikatischer Minerale oder als Siliziumdioxid auf. Elementares Silizium kann in extrem hoher Reinheit gewonnen werden – in Halbleitersilizium liegt die Verunreinigung bei unter 10-9. Silizium wird traditionell im Siemens-Verfahren gewonnen. Hierbei wird Silizium mit gasförmigen HCl umgesetzt, um Trichlorsilan zu erhalten, welches mehrfach destilliert wird. Anschließend wird durch Zugabe von Wasserstoff das Trichlorsilan wieder zu Silizium, welches sich an Reinstsiliziumstäben absetzt. Rohsilizium wird meist durch Reduktion von Siliziumdioxid gewonnen. Durch Dotierung mit Bor oder Arsen kann die Leitfähigkeit stark erhöht werden. Silizium wird hauptsächlich in elektronischen Geräten als Computerchips oder Transistoren aber auch in Solarzellen verbaut. © 2021 SUBSTRATEC. All Rights Reserved.


Preview results

tesa® 92108 HiP – High initial Performance
Verklebungstechnologie

0,8 mm dickes doppelseitiges Schaumklebeband zur Verklebung von Kunststoffbauteilen im Fahrzeuginnenraum.

MD POLY 10:1
Verklebungstechnologie

Struktureller, zweikomponentiger, lösungsmittelfreier Spezial Klebstoff.

tesa® 64905
Verklebungstechnologie

0,5 mm dünnes, doppelseitiges PE-Schaumklebeband für das Verkleben kleinerer Anbauteile innen oder außen am Fahrzeug ohne Primer.

tesa® ACXplus 77811 Primerless Line
Verklebungstechnologie

1,1 mm dickes Acrylatschaum-Klebeband für das Verkleben von Anbauteilen außen am Fahrzeug.

tesa® ACXplus 77708 Primerless Line
Verklebungstechnologie

0,8 mm dickes Acrylatschaum-Klebeband für das Verkleben von Anbauteilen außen am Fahrzeug.

More results

» See more results