Klebstoff-Glossar

1 2 A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V X Z
1

"Klebstoff, der vor der Verarbeitung nicht mit einem weiteren Klebstoffbestandteil gemischt werden muss."

2

~

A

"Verfestigung des Klebstoffs durch physikalische und/oder chemische Vorgänge. Beim Abbinden über chemische Vorgänge erfolgt...

"Die Zeitspanne, die beim Einsatz von Reinigern, Aktivatoren oder Primern abgewartet werden muss, bis das Lösungsmittel...

Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymere (ABS) besteht aus den Monomeren Acrylnitril, Butadien und Styrol und gehört zur Gruppe thermoplastischer Terpolymere...

"Sedimentation von Füllstoffen in flüssigen Klebstoffen"

~

"Das Aneinanderhaften von zwei verschiedenen Materialien, verursacht durch atomare...

"Chemische Verbindungen, die in der Lage sind, eine chemische Reaktion einzuleiten, die ohne diese nicht ablaufen würde (z.B. Aktivatoren als...

"Oberfläche, die entweder durch eine mechanische, chemische oder physikalische Vorbehandlung oder durch eine...

"Sammelbezeichnung für Kohlenwasserstoffverbindungen, bei denen die Kohlenstoffatome in geraden oder verzweigten Ketten angeordnet sind. Im Gegensatz...

"Eigenschaftsänderung von Klebungen durch mechanische, physikalische und chemische Einflüsse, die im Allgemeinen zu einer...

~

Applikationen: Chip-Verklebung (SMD), Befestigung von Litzen und Bauteilen

Unter Aminen versteht man organische Derivate des Amonniaks, bei denen Wasserstoffatome durch Alky- oder Arylgruppen ersetzt werden...

"Gegensatz zu kristallin, kennzeichnend für den Aufbau von Stoffen ohne kristalline Anteile."

"Festigkeit, auch Hand- oder Handhabungsfestigkeit, die ein Klebstoff kurz nach dem Auftragen und der Fügeteilfixierung entwickelt; eine für die...

"Werkstoffeigenschaft mit je nach Beanspruchungsrichtung unterschiedlichen Verhalten, z. B. Holz, elektrische Eignschaften bei Leitklebstoffen; Gegenteil: Isotrop."

"Auch Sauerstoffinhibitoren genannte Verbindungen, die durch Sauerstoffeinfluss bedingte Veränderungen in einem Reaktionsablauf vermindern oder...

Acrylester-Styrol-Acrylitril (ASA) oder auch Acrylnitril-Styrol-Acrylat-Copolymer besteht aus den drei Monomeren Acrylnitril, Styrol und einem Acrylsäureester und gehört zur Gruppe der Terpolymere...

~

"Physikalisch-chemisches Verfahren für die Oberflächenvorbehandlung, insbesondere von Kunststoffen. Beruht auf der Ausbildung einer ionisierten Gasatmosphäre...

"Kennzahl zur Beschreibung der Maßänderung eines Werkstoffs oder Bauteils in Abhängigkeit...

"Verfestigung des Klebstoffs durch physikalische und/oder chemische Vorgänge. Beim Abbinden über chemische Vorgänge erfolgt die Verfestigung durch Molekülvergrößerung...

Die Einteilung von Klebstoffen kann in unterschiedlichster Weise erfolgen. Aufgrund des prozessorientieren Auswahlverfahrens wird hier die Anzahl der Komponenten des Klebstoffsystems berücksichtigt. Man unterscheidet zwischen einkomponentigen und...

B

"Oberflächenvorbehandlungsmethode, insbesondere für Kunststoffe, mittels einer im Sauerstoffüberschuss brennenden Acetylen-, Propan- oder Butanflamme. Führt...

"Chemisches Abtragen von Reaktionsschichten auf metallischen Werkstoffen mittels verdünnter Säuren."

"Die Fähigkeit von Flüssigkeiten, sich auf festen Stoffen gleichmäßig zu verteilen. In der Klebtechnik die Eigenschaft eines Klebstoffs, sich auf den...

"Materialkennwert der angibt, wie stark ein Bauteil auf Biegung bis zum Bruch beansprucht werden...

Bitumen ist ein schwarzes, klebriges Gemisch aus Kohlenwasserstoffen. Es bleibt bei der Vakuumdestillation von Erdöl als Rückstand übrig. Bitumen werden...

Blei (Pb) ist ein giftiges, unedles Metall und Element der 4. Hauptgruppe. Das Schwermetall...

"(Bulk Moulding Compound). Im Gegensatz zu den mit zweidimensionaler flächiger Faserverteilung hergestellten SMC-Formmassen...

Unter Bronze werden Legierungen mit einem Kupferanteil von minderstens 60 Prozent verstanden...

"Materialkennwert, der die Dehnung bezogen auf die Ausgangslänge (in %) eines Werkstoffs bis zum Bruch...

C

"Klebstoff auf tierischer Basis, hergestellt aus dem bei der Milchverarbeitung anfallenden Säurecasein. Verwendung...

Kohlenstoffverstärkte Kunststoffe (CFK) oder umgangssprachlich Carbon besteht aus Kohlenstoffasern, die in eine Kunstharzmatrix eingebettet sind...

Durch chemische Bindungen werden zwei (oder mehr) Atome oder Ionen durch unterschiedlich starke Wechselwirkungen aneinander gebunden...

Chrom (Cr) ist ein chemisches Element, welches zu den Übergangsmetallen gezählt wird...

"Polymer, bestehend aus zwei oder mehreren an der Polymerisation beteiligten Monomereinheiten mit verschiedener...

"Methode zur Oberflächenvorbehandlung von Kunststoffen, beruhend auf den Einbau reaktiver Atome aus der...

Polychlorpropen (CP), ist ein Synthesekautschuk bestehend aus dem Monomer 2-Chlor- 1,3butadien (Chloropren). Die Synthese...

Unter Cyanacrylat versteht man Polymere der Cyanacrylsäureester mit ...

D

~

"Nach Einführung der SI-Einheiten (s. dort) als "spezifische Masse" (früher "spezifisches Gewicht") definiert, ergibt sich als...

"Selbstständige Vermischung von Gasen, Flüssigkeiten, Feststoffen in- und miteinander auf Grund der Atom- bzw. Molekülbewegung. Beim...

Deutschland führt den Markt der Klebstofftechnologie an. Nun wurde dem Kerngedanken der ISO 9001 [1] Rechnung getragen und die Beherrschung der Prozesse durch ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem erweitert. Der Arbeitskreis „Prozesskette Klebtechnik“ des Arbeitsausschusses „Klebtechnik“ im DIN-Normenausschuss Schweißen...

"Moleküle mit unterschiedlichen elektrischen Ladungsverteilungen."

"In einer Flüssigkeit dauerhaft feinstverteilter Stoff (z.B. ein Polymer)."

"Beinhalten Wasser als Lösungsmittel, in dem die Polymerteilchen in Folge ihrer äußerst kleinen Partikelgröße "schwimmen". Sie binden...

~

"Zerfall von Molekülen in wässriger Lösung in possitiv oder negativ geladene Ionen (s.a. Ionen)."

Die Verformungsfähigkeit (Duktilität) eines Klebstoffes wird mit Hilfe des Materialkennwertes Bruch- (bzw Reiß)dehnung identifiziert. Dieser Kennwert (in %) definiert die beim Bruch eines Klebstoffes gemessene Dehung...

Composites (Verbundwerkstoffe). Unter Verbundwerkstoffen bzw. Kompositwerkstoffen versteht man Werkstoffe aus mehreren Materialien...

Kunststoffe können nach ihrem mechanisch-thermischen Verhalten in drei Obergruppen eingeteilt werden...

Bei Phenoplasten handelt es sich um duroplatische Kunststoffe. Sie werden durch Aushärtung aus Phenolharzen gewonnen, welche wiederum aus Phenolen...

Unter Verbundwerkstoffen bzw. Kompositwerkstoffen versteht man Werkstoffe aus mehreren Materialien, wenn der dabei entstehende Werkstoff...

E

Stähle, welche von besonderem Reinheitsgrad sind und den Gehalt an bestimmten Eisenbegleitern nicht überschreiten werden Edelstähle genannt.

"Klebstoff, der vor der Verarbeitung nicht mit einem weiteren Klebstoffbestandteil gemischt werden muss."

Eisen ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Fe und der Ordnungszahl 26. Anteilig an der Erdkruste bildet Eisen mit Sauerstoff, Silicium und ...

"Eigenschaft eines Stoffes, sich unter Einwirkung einer Kraft zu verformen und nach Entlastung wieder den...

"Materialkennwert, der das Verhältnis von Spannung zu Dehnung bei der mechanischen Belastung eines festen Körpers beschreibt. Dimension N/mm² (MPa). In Kenntnis...

Elastomere sind elastische jedoch trotzdem formfeste Kunststoffe. Wegen der verknäulten Struktur finden sie aus Gründen der Entropie sowie auf Grund von zwischenmolekularen Kräften...

Elastomere sind elastische jedoch trotzdem formfeste Kunststoffe. Wegen der verknäulten Struktur finden sie aus Gründen der Entropie sowie auf Grund von zwischenmolekularen Kräften...

Die Emaille oder das Email wird aus anorganischen, glasbildenden Grundkomponenten wie Silikaten oder Oxiden gewonnen...

"Bestandteil von Dispersionen mit der besonderen Eigenschaft, die Polymerteilchen in der wässrigen Phase in Schwebe...

"Von einem Klebstoff unter Normbedingungen maximal erreichbare Festigkeit. Die in Klebstoff-Datenblättern angegebenen Verbundfestigkeiten...

Composite Material aus mineralischen Basisstoffen und Harzbestandteilen. Bekannte Marken: CaesarStone®, Silestone®, Zodiaq®, Corian®.

Epoxidharzen (EP-Harze) sind Reaktionsharze die Epoxidgruppen besitzen, welche durch Verknüpfung nach Zugabe von Härtern Duroplaste bilden...

Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM) sind Terpolymere aus den Monomeren Ethylen, Propylen und einem Dien und gehören zu den...

Expandiertes Polystyrol (EPS) ist besser bekannt unter dem Handelsnamen Styropor. Dafür wird Polystyrol Granulat mit Wasserdampf vorgeschäumt wobei...

Man spricht von exothermen Reaktionen wenn ...

F

"Widerstand, den ein Körper einer Verformung durch von außen einwirkende Kräfte entgegensetzt. Dimension: ...

"Konzentration eines Stoffes oder mehrerer Stoffe in einem Lösungsmittel, die nach vollständiger Verdunstung einen festen Rückstand bilden. Die Mengenangabe...

"Kriterium für die Entflammbarkeit brennbarer Flüssigkeiten mit Einteilung in Gefahrenklassen. Der Flammpunkt ist die niedrigste Temperatur, bei der sich aus einer Flüssigkeit...

Fenstereinklebungen aus Pergamin, Polystyrol oder Polypropylen

Verbundwerkstoff aus Papier und PF (Phenol-Formaldehyd) mit flammhemmenden Eigenschaften (eng. Flame Retardant). Anwendungsbeispiele: nicht leitendes Trägermaterial bei elektrischen Leiterplatten...

Composite aus Epoxidharz und Glasfasergewebe mit flammhemmenden Eigenschaften (eng. Flame Retardant)...

~

"Versagen einer Klebung bei mechanischer Belastung im Fügeteilwerkstoff, also außerhalb der Klebschicht. Zeigt an...

~

G

"Bei Zweikomponentensystemen die Zeitspanne, in der ein gebrauchsfertiger Klebstoffansatz vom fließfähigen in den...

~

Glasfaservestärkte Kunststoffe, umgangssprachlich auch Fiberglas, beschreiben einen Kunststoff-Glasfaser-Verbund...

~

Glas ist ein amorpher Feststoff, der durch Schmelzen erzeugt wird und häufig aus Siliciumdioxid besteht. Es gibt auch natürlich vorkommende Gläser, die aus...

"(Abk. Tg, auch Einfriertemperatur). Eine für Polymere charakteristische Temperatur oder ein Temperaturbereich, unterhalb dem diese in einem hart/spröden Zustand...

Gold ist ein chemisches Element...

~

Ursprünglich wurde unter Gummi Kautschuk verstanden, welcher durch Eintrocknen zu einem elastischen Werkstoff polymerisiert wurde. Heutzutage wird der...

Unter Gusseisen versteht man Eisen-Kohlenstoff-Legierungen...

H

"Chemische Verbindungen, die als Klebstoffzusätze oder Oberflächenbeschichtungen die Haftfestigkeit und/oder...

"Festigkeit einer Klebung, die eine Weiterverarbeitung im Arbeitsprozess erlaubt."

"Klebstoffbestandteil, der das chemische Abbinden eines Klebstoffs durch Polymerisation, Polykondensation oder Polyaddition bewirkt und dem Klebstoffharz...

"Sammelbegriff für feste oder zähflüssige, organische, nicht kristalline Produkte mit mehr oder weniger breiter Verteilung der molaren Masse. Normalerweise haben...

"Beginnende oberflächliche Verfestigung (Aushärtung) eines auf ein Fügeteil aufgetragenen Reaktionsklebstoffs. Durch die Hautbildung wird die Benetzung des zweiten Fügeteils...

"Klebstoff, der bei erhöhter Temperatur als Schmelze aufgetragen wird und beim Erkalten physikalisch...

"Anlagerung von Wassermolekülen an dispergierte oder gelöste Stoffe unter Bildung von Hydraten mit dem Ziel einer verbesserten...

I

~

"Substanz, die in geringer Konzentration chemische Reaktionen hemmt oder auch unterbindet, z. B. ...

"Substanz die bereits in geringer Konzentration eine chemische Reaktion einleitet, z. B. Photoinitiatoren bei...

"Bezeichnung für organische Verbindungen, bei denen Moleküle aus der gleichen Anzahl der gleichen Atome bestehen, sich jedoch hinsichtlich ihrer Anordnung zueinander unterscheiden. Dadurch...

"(Iso (griech.) = gleich; tropos (griech.) = Richtung) In allen Richtungen gleiche Eigenschaften eines Stoffes (z. B. elektrische...

J

"Für die Widerstandserwärmung leitfähiger Systeme wichtiger Zusammenhang der Parameter: Entstehende Wärme Q, Strom I, elektrischer Widerstand des...

K

"Aushärtung von Klebstoffen ohne Wärmezufuhr. Temperaturen unter Raumtemperatur verzögern, über Raumtemperatur...

"Physikalische Erscheinung, bei der in Folge von Grenzflächenspannungen von Flüssigkeiten an engen Hohlräumen in Festkörpern (Kapillaren, Spalten, Porositäten) ein Aufsteigen...

"Großflächiges Verbinden von Folien durch Klebstoffe."

"Chemische Verbindungen, die in der Lage sind, eine chemische Reaktion einzuleiten, die ohne diese nicht ablaufen wurde. Im Gegensatz zu...

"Weitmaschig vernetzte Polymere mit niedrigen Glasübergangstemperaturen. Unterscheidung in natürliche (Naturkautschuk) und...

Bei Klebstoffen handelt es sich um chemische Formulierungen, die in Bezug auf ihre Gefahrenpotentiale, die bei der gebräuchlichen Handhabung und Verwendung auftreten können, klassifiziert...

~

"Fügen gleicher oder ungleicher Werkstoffe unter Verwendung eines Klebstoffs."

"Auf eine definierte Fläche bezogene Kraft, die zum Trennen einer Verklebung benötigt wird."

"Nichtmetallischer (Werk-)Stoff, der nach Umwandlung aus dem flüssigen Zustand in eine feste Klebeschicht zwei oder mehrere...

"Auf dem verschiedenen Klebstoffgrundstoffen aufgebaute Klebstoffe, mit speziellen Verarbeitungseigenschaften (z. B. Tapetenkleister, Holzleim)...

"Bestehen aus Zweikomponenten-Reaktionsklebstoffen, die für Transport und Lagerung auf einem nichthaftenden Trägermaterial aufgetragen werden, das vor...

"Klebstoff in Form eines wässrigen Quellproduktes, das zum Unterschied von Leimen schon in geringer Grundstoffkonzentration...

"Einheit K; Temperaturskala, deren Bezugspunkt 0 K dem absoluten Nullpunkt -273,16 °C entspricht; demnach sind 0 °C = 273,16 K, 100 °C = 373,16 K usw. Der Unterschied zu der Celsius-Skala besteht darin...

Bei Klebstoffen oder Klebmassen bezeichnet Kohäsion die Kräfte, die den Zusammenhalt des Klebstoffs bewirken (innere Festigkeit der Klebschicht). Sie bestimmt deren notwendige...

"Versagen einer Klebung durch Bruch in der Klebschicht."...

"Wirken zwischen den Molekülen innerhalb der Klebschicht. Eine ausreichende Kohäsionsfestigkeit setzt die Einhaltung der vorgeschriebenen Aushärtungszeit...

"Bezeichnung für organische Verbindungen, die nur aus Kohlenstoff und Wasserstoff bestehen. Je nach Art des Kohlenstoffgerüstes wird unterschieden in aliphatische...

"Bestandteile eines Reaktionsklebstoffs, die vor der Verarbeitung in dem vom Klebstoffhersteller vorgeschriebenen Mischungsverhältnis..."

"Klebstoffe, die nach dem Ausdunsten der Lösungsmittel ("Berührtrockenheit") durch Druckanwendung zu einer Klebschicht verfestigen."...

"Strömung von Gasen (ggf. auch kleinsten Flüssigkeitspartikeln) unter Mitführung von Wärme (Wärmekonvektion). Grundlage verschiedener Härtungsverfahren für warm- oder heißhärtende Klebstoffe."

"Mengenanteil, mit dem ein Stoff in einem anderen gelöst ist, z. B. in Feststoffen (Legierungsbestandteile), Flüssigkeiten (Fettanteil in Milch), Gasen (Sauerstoffanteil...

~

"Schädigung oder Veränderung von in der Regel metallischen Werkstoffen im Oberflächenbereich durch chemische oder...

"Bleibende Verformung einer Verbindung oder eines Werkstoffs nach einer mechanischen...

"Im Gegensatz zu amorph das Vorhandensein von kristallinen Anteilen in Polymerstrukturen...

~

Kupfer (Cu) ist ein chemisches Element der 4. Periode und gehört zur Gruppe der Übergangsmetalle...

L

"Physikalische Eigenschaft, die u. a. bei Dipolmolekülen für Anziehungskräfte (unterschiedliche Polaritäten) oder Abstoßungskräfte (gleiche Polaritäten)...

~

~

High Pressure Laminate (HPL) oder auch Hochdruck-Schichtpressstoffplatten ist ein Material, welches aus mehreren mit Harz imprägnierten Papierbahnen...

"Verbinden von (meistens) großflächigen, flexiblen Fügeteilen (z. B. Folien, Furniere) mittels eines Klebstoffs...

"Lichtquellen, die Strahlung mit hoher spektraler Dichte in einem sehr kleinen Raumwinkel emittieren (light amplification by stimulated emission of radiation). Charakteritisch...

"Klebstoff, bestehend aus tierischen, pflanzlichen oder synthetischen Grundstoffen und Wasser als Lösungsmittel."...

"Klebstoffe, deren Klebschichten durch Zugabe entsprechender Füllstoffe in der Lage sind, elektrischen Strom (Silberpartikel)...

"Im Gegensatz zur UV-Härtung Klebstoffe, deren Aushärtung bei Bestrahlung mit sichtbarem Licht im Wellenlängenbereich...

"Organische Flüssigkeiten, die andere Stoffe (z. B. Polymere) lösen können, ohne sich un den gelösten Stoff zu verändern. Verwendung z. B. als Reiniger, Verdünner....

"Klebstoffe, in denen die klebschichtbildenden Substanzen (Polymere) gelöst oder angepastet sind. Je nach Beschaffenheit der...

M

Magnesium ist ein silbrig weißes Element mit dem Elementsymbol Mg und steht in der zweiten Hauptgruppe. Somit gehört es zur Gruppe der Erdalkalimetalle...

Magneten sind Körper, die andere Körper, die ebenfalls über magnetische Eigenschaften verfügen anziehen oder abstoßen. Magneten rufen ein Magnetfeld...

"Maximale-Arbeitsplatz-Konzentration, produktspezifischer Wert von chemischen Substanzen der die durch sie verursachte gesundheitsschädliche Verunreinigung**...**

~

~

"Zeitspanne nach dem Auftragen des Klebstoffs, die gerade noch eine Klebung ermöglicht. Wird die maximale Trockenzeit überschritten, haben sich die...

~

Messing ist der Begriff für Kupferlegierungen mit bis zu 40 % Zinkanteil. Je nach Anwendung können andere Metalle in geringen Anteilen hinzugegeben...

Korrosionanfällige Metalle sind überwiegend blanke Metalle, deren Oberflächen nicht geschützt oder veredelt sind. Schon geringste Korrosionsspuren wirken als Trennschicht und können eine erfolgreiche Verklebung verhindern. Den Vorgang der Oxidation von Metallen allgemein...

Metalle, deren Oberflächenbeschaffenheit durch Veredelung oder deren Legierungszusammensetzung den Korrosionsfortschritt eines Werkstückes verhindert oder stark verlangsamt. Den Vorgang der Oxidation von Metallen allgemein nennt man Korrosion wobei man zwischen verscheiden Arten der Korrosion (beispielsweise Luft- und Säurekorrosion...

Melaminformaldehyd-Kondensationsharze (MF) sind Kunstharze der Gruppe der Aminoplaste...

"Bei Lösungsmittelklebstoffen die Zeit zwischen dem Klebstoffauftrag und dem Fixieren der Fügeteile, um den wesentlichen Anteil der...

"Versagen einer Klebung durch anteilige Formen von Adhäsions- und Kohäsionsbruch, verursacht in der Regel durch...

"Vom Klebstoffhersteller vorgeschriebenes Verhältnis, in dem die Klebstoffkomponenten vor der Verarbeitun zu mischen...

"In der Physik und Technik Bezeichnung für eine Verhältniszahl oder für eine Stoffkonstante, die ein Maß für die Änderung einer Materialeigenschaft als Funktion einer bestimmten...

"Ausgangsprodukte eines Klebstoffs, aus denen durch chemische Reaktionen polymere Molekülstrukturen...

~

~

N

"Eine der wichtigsten Schlüsseltechnologien, ihr Gegenstand ist die Erforschung, Herstellung und Anwendung von Systemen in Abmessungen unterhalb von 100 Nanometern (nm; 1 nm = 10-9 Meter = 1 milliardstel Meter). Zum Vergleich: Der Durchmesser...

~

Acrylnitril-Butadien-Kautschuk oder Nitrilkautschuk (NBR) ist ein Werkstoff aus den Monomeren ...

Neutronen sind zusammen mit Protonen in fast allen Atomkernen enthalten und zusammen mit Elektronen Bestandteil eines fast jeden Atoms...

"Elementarteilchen, die weder positive (Protonen) noch negative (Elektronen) elektrische Ladungen besitzen und am Aufbau...

Nickel (Ni) ist ein chemisches Element der Übergangsmetalle...

"Aus Pflanzenmilch (Gummibaum) hergestelltes, weitmaschig vernetztes Polymer mit gummiartigen Eigenschaften....

O

~

~

~

~

"Oberbegriff für Verfahren, mit denen die Oberflächen von Fügeteilen in einen für die Verklebung geeigneten Zustand gebracht werden bzw. hinsichtlich ihrer Klebbarkeit...

"Während die Oberflächenspannung (Abschn. 6.3) einer Flüssigkeit ihr Bestreben charakterisiert, für ein gegebenes Volumen die geringstmögliche Oberflächengröße (Kugelform) einzunehmen, ist für eine Oberflächenvergrößerung eine bestimmte Energie, die Oberflächenenergie erforderlich. (Beispiel: Zerteilung von Wasser in feinste Wasserteilchen mittels der Energie von Druckluft). Der Begriff Oberflächen"Spannung" hat sich eingebürgert, obwohl dieser die Dimension von mNm-1, also linienbezogen und nicht wie...

~

"Maß für die "innere Festigkeit"von Flüssigkeiten, die ihr Benetzungsverhalten von Oberflächen charakterisiert. Flüssigkeiten mit einer niedrigen Oberflächenspannung...

"Maximale Zeitspanne zwischen dem Auftragen des Klebstoffs und dem Fixieren der Fügeteile."

"Polymere mit einer nur begrenzten Anzahl von Monomeren (z. B. Dimere - zwei...

~

~

~

"Chemische Verbindungen von Elementen mit Sauerstoff, z. B. Eisenoxid (FeO/Fe2O3 = Rost), aber auch...

"Behandlung von niederenergetischen Substratoberflächen (insbesondere Kunststoffe) zur Erhöhung der Oberflächenenergie und des Benetzungsverhaltens. Das in einer sog. "stillen Entladung" hergestellt Ozon zerfällt als sehr instabile Verbindung nach O3 = O2 + O unter Bildung...

P

Polyamide (PA) sind gekennzeichnet durch sich immer wiederholende Carbonamidgruppen in den Makromolekülen. Die Carbonamidgruppe...

~

Anwendungsfelder: Packmittelherstellung, Packmittelverschuss, Folienkaschierung, Buchbindung, Falzklebung, Mikroelektromik

~

"Dimension für mechanische Spannungen und Druck; in der Klebtechnik z. B. Dimension für die Klebfestigkeit (MPa = 106 Pa)."

"Spezielle Form einer Oberflächenbehandlung zur Verbesserung des Korrosionsverhaltens und/oder Adhäsionsvermögens, speziell bei Metallen. Durchgeführt wird sie in der Regel...

PBT ist ein Polykondensat bestehend aus dem Zwischenprodukt Bis(4-hydroxybutyl)terephthalsäureester...

Im Allgemeinen sind Polycarbonate (PC) lineare, thermoplastische Polyester der Kohlensäure...

~

Polyethylen wird durch eine (radikalische) Kettenpolimerisation aus Ethen hergestellt, wobei sich lineare, wenig verzweigte Ketten bilden...

Polyethylen wird durch eine (radikalische) Kettenpolimerisation aus Ethen hergestellt, wobei sich lineare, wenig verzweigte Ketten bilden...

Polyethersulfon (PES) ist ein Thermoplast aus der Gruppe der Polysulfone...

Polyethylentherephtalat (PET) gehört zur Gruppe der Polyester und ist einer der bedeutendsten Thermoplaste überhaupt. Die Synthese...

Phenoplaste (PF) sind das Kondensationsprodukt der Phenole mit Methanal (Formaldehyd). Dabei handelt es sich um duroplastische Kunststoffe...

"Maßzahl für den Säure- bzw. Alkalitätsgrad von Lösungen in einer Skala 1-6 (saurer Bereich), 7 (neutraler Bereich), 8-14 (alkalischer Bereich). Mathematisch betrachtet...

"Unterschiedliche Zustandsformen von Stoffen, z. B. bei Wasser: Eis = feste Phase, Wasser = flüssige Phase, Wasserdampf...

"Polymerisationsreaktionen strahlungshärtender Klebstoffe, bei denen die Aktivierungsenergie für die Spaltung der C = C - Doppelbindung...

"Substanzen, die bei UV- oder lichtstrahlungshärtenden Klebstoffen die Polymerisationsreaktion starten."

"Klebstoffe, die bereits als Polymere vorliegen, die durch Lösungsmittel oder Wasser bzw. durch Aufschmelzen in eine flüssige Form überführt werden und nach einem...

Plasma ist ein Teilchengemisch auf atomar-molekularer Ebene, welches teilweise...

Unter Plastisol versteht man eine physikalische Mischung aus pulverförmigem, thermoplastischen Polymer sowie Weichmacher (und zum Teil Füllstoffe oder Treibmittel). Ab einer bestimmten Temperatur beginnt sich das Plastik im Weichmacher zu lösen. Plastisole...

Platin ist ein grau-weißes chemisches Element mit dem Elementsymbol Pt, welches durch seine hohe Korrosionsbeständigkeit zu den Edelmetallen zählt. In der...

Polymethylmethacrylat (PMMA) gehört zur Gruppe der thermoplastischen Kunststoffe. Meist wird PMMA durch radikalische Polymerisation von...

"Elektrische Ladungsunterschiede in Molekülen. Bei Klebstoffmolekülen insbesondere für die Ausbildung von Adhäsionskräften...

Wie auch bei der Polykondensation müssen die Monomere der Kunststoffe bei der Polyaddition mindestens zwei funktionelle Gruppen besitzen...

In der Polykondensationsreaktion werden Monomere mit mindestens zwei funktionellen, reaktionsfähigen Gruppen in Polymere (Kunststoffe) überführt...

"Aus Monomeren oder Prepolymeren durch Polyaddition, Polykondensation oder Polymerisation aufgebaute chemische Verbindungen, die in der Regel im...

"Polymerbildung aus Monomeren oder Prepolymeren, die über eine C=C - Doppelbindung verfügen, z. B. bei Acrylatklebstoffen."

Polyoxymethylen (POM) gehört zu den thermoplastischen Kunststoffen. Dabei ist POM der wichtigste Vertreter der Polyacetale...

Porzellan ist ein keramisches Erzeugnis. Die Zusammensetzungen der Porzellanbestandteile variieren stark. Die allgemeinen Bestandteile sind Kaolin...

Polypropylen (PP) ist dem Polyethylen sehr ähnlich und gehört ebenfalls zu Gruppe der Polyolefine, ist dabei jedoch wärmebeständiger...

Polyphenylenether (PPE) ist ein Kunststoff aus der Gruppe der Thermoplaste, welcher durch oxidative Kupplung von 2,6-Dimenthylphenol synthetisiert wird...

Polyphenylensulfid (PPS) gehört zur Gruppe der Thermoplaste und entsteht durch Polykondensation von 1,4-Dichlorbenzol mit Natriumsulfid. Das erhaltene...

"Vorstufe von Polymeren mit noch vorhandenen reaktiven Eigenschaften"

"Substanz, die die Adhäsion zwischen Fügeteiloberflächen und Klebstoffen verbessert und die Alterungsvorgänge verzögert. Im Gegensatz zu Haftvermittlern werden Primer...

Polystyrol (PS) wird in der Regel durch Kettenpolymerisation von Styrol gewonnen...

Polytetrafluorethylen (PTFE) oder Polytetrafluorethen ist ein lineares Polymer aus Fluor und Kohlenstoff...

Polyurethane (PUR) sind Kunststoffe, die aus Polyaddition von Diolen oder Polyolen mit Polyisocyanaten entstehen. Je nach Eigenschaften der Monomere...

Polyurethane (PUR) sind Kunststoffe, die aus Polyaddition von Diolen oder Polyolen mit Polyisocyanaten entstehen. Je nach Eigenschaften der Monomere...

Polyvinylchlorid gehört zur Gruppe der thermoplastischen Kunststoffe und wird aus dem Monomer Vinylchlorid hergestellt. PVC Kunststoffe können in Hart-PVC...

Polyvinylchlorid gehört zur Gruppe der thermoplastischen Kunststoffe und wird aus dem Monomer Vinylchlorid hergestellt. PVC Kunststoffe können in Hart-PVC...

Unter Pyrolyse versteht man die Zersetzung von Molekülen durch Bindungsbruch bei hohen Temperaturen ohne Zufuhr von Sauerstoff oder anderen Gasen, wodurch sich der Vorgang von der Vergasung abgrenzt

R

Radikale sind, durch ein ungepaartes Außenelektron, besonders reaktive und somit kurzlebige Stoffe...

"Klebstoff, der durch chemische Reaktion aushärtet und bei dem die Aushärtung von der Zeit, Temperatur, Druck oder auch Feuchte abhängig ist."

"Bei exothermen Reaktionen entstehende Wärme, z. B. beim Mischenvon 2K-Reaktionsklebstoffen."

"Chemische "Verküpfungsstellen" an Monomeren oder Prepolymeren, die über eine chemische Reaktion die Bildung von Polymeren ermöglichen...

"Klebstoffe, die sowohl über eine Abkühlung ausder Schemlze abbinden als auch anschließend über eine chemische Reaktion aushärten."

"Eigenschaft eines Systems, auf von außen aufgebrachte Zustandsveränderungen durch innere Prozesse (z. B. Molekülverschiebungen) im Sinne der...

"Härtbare Phenolharze, die im Anfangsstadium löslich und schmelzbar sind und in der Klebfuge durch Hitze und/oder Katalysatoreinwirkung in den unlöslichen und unschmelzbaren...

"Teilgebiet der Physik, das sich mit der Beschreibung, Erklärung und Messung des Fließverhaltens von fließfähigen Substanzen befasst."

S

Styrol-Acrylnitril-Copolymere (SAN) sind thermoplastische Copolymere die durch radikalische Kettenpolymerisation aus den Monomeren Styrol und Acrylnitril...

Styrol-Butadien Copolymer ist das Copolymer aus 1,3-Butadien und Styrol. Das Styrol-Butadien Copolymer gilt als erster wirtschaftlich nutzbare synthetische...

~

"Widerstandsfähigkeit einer Klebung gegenüber linienförmig einwirkenden Schälkräften, die hohe Spannungsspitzen in der Klebschicht erzeugen, Dimension N/mm oder N/cm."

"Schmelzklebstoffe werden schmelzflüssig auf die Fügeteile aufgetragen und binden durch Abkühlung ab. Ihre "offene Zeit" ist sehr kurz, daher müssen die Fügeteile nach dem Klebstoffauftrag umgehend fixiert werden."

"Verhältnis zwischen Schubspannung und der Schiebung (Gleitung) im Falle einer einfachen Schubverformung...

~

Die Shore Härte Typ A ist ein Parameter... Die Shore Härte Typ D ist ein Parameter...

Poly(organo)siloxane oder auch Silikone bezeichnet eine Reihe der Kunststoffe, deren Monomere Siloxaneinheiten sind...

"Internationales Einheitensystem (Système International d´Unitès), basierend auf den Grundeinheiten Meter - Kilogramm - Sekunde (MSK-System). In Deutschland seit 01.01.1978 eingeführt.

"Vom Hersteller zu erstellendes Formblatt über besondere Eigenschaften chemischer Substanzen, insbesondere hinsichtlich möglicher von ihnen ausgehenden Gefahen"

"Organische Siliziumverbindungen, Verwendung insbesondere zur Verbesserung der Haftungs- und Alterungseigenschaften von Oberflächen."

Silber (Ag) ist ein chemisches Element der 5. Periode. Es zeichnet sich in der höchsten elektrischen Leitfähigkeit aller Elemente und der höchsten thermischen Leitfähigkeit aller Metalle aus...

"Kleb- und Dichtstoffe, deren Grundgerüst auf -Si-O- -Bindungen beruht. Werden als 1- und 2-Komponenten-Systeme angeboten (RTV-1 und RTV-2). Zeichnen sich durch hohe...

Silizium ist ein dunkelgraues Element mit dem Elementsymbol Si und steht in der 4. Hauptgruppe. Es gehört den Halbmetallen an und verfügt über Halbleiter...

Sheet Molding Compounds (SMC) sind duroplastische Harze und Glasfasern, die in plattenförmigen Pressmassen vorliegen welche zu Herstellung von Faser-Kunststoff-Verbunden...

SMD Surface Mounted Devices benennt man den Vorgang der oberflächenmontierbaren Bestückung von Bauelementen auf der Leiterplattenoberfläche. Dies kann sowohl durch...

"Ungehindertes Ausbreiten einer Flüssigkeit auf einer Oberfläche, stellt die optimale Art einer Benetzung dar."

Stabilisatoren sind chemische Verbindungen, welche es ermöglichen den metastabilen Zustand eines Systems zu stabilisieren und somit den Übergang zum energieärmeren Zustand verhindern...

"Klebstoffbestandteil, der dazu dient, die Eigenschaft des Klebstoffs und/oder der Klebschicht gegenüber Lagerungs, Verarbeitungs- und Beanspruchungseinflüssen zu erhalten."

Das Chromatieren von Stahl wird vor allem als Korrosionsschutz angewendet. Es kann aber auch aus optischen Gründen verwendet werden, um den Glanz zu erhöhen....

Unter galvanisieren versteht man eine Methode, mit der bestimmte Materialien wie zum Beispiel Stahl beschichtet werden können. Die Beschichtung erfolgt...

~

Stärke ist ein aus a-D-Glucose bestehendes Polysaccharid und gehört zur Gruppe der Kohlenhydrate. In der Stärke ist sowohl Amylose als auch Amylopektin...

"Wässrige Klebstoffe auf Basis natürlicher Stärke."

"Mischvorrichtung für Zweikomponentenklebstoffe, angewandt vorwiegend bei Klebstoffen mit gleichen Mischungsanteilen und Verarbeitungsviskositäten. Die Mischung erfolgt durch Schichtenbildung über versetzt angebrachte Mischwendel."

"Chemische Reaktion, bei der die Ausgangsstoffe in gleicher molarer Konzentration vorliegen und sich nur im Verhältnis ihrer Äquivalentgewichte oder ganzzahliger Vielfacher derselben zu chemischen Verbindungen vereinigen können (Gegensatz: Gemische). Beispiel: Reaktion einer Isocyanatgruppe -N = C = O mit Wasser H - OH (Abschn. 4.2). Atomgewichte...

"Klebstoffe, die durch elektromagnetische Strahlung, insbesondere durch UV-Strahlung oder durch sichtbares Licht ausgehärtet werden."

~

T

"Bei Haftklebstoffen die Eigenschaft, nach einem leichten Andruck fest auf Oberflächen zu haften. Maßgeblich beeinflusst wird der Tack durch...

"Temperaturwert, bei dem bei Abkühlung eines Dampf-Gas-Gemisches die Sättigung erreicht wird und bei weiterer Abkühlung eine Kondensation eintritt, z. B. Kondensation...

Techno-Keramik sind innovative, keramische Hochleistungswerkstoffe mit hohen Beständigkeiten, geeignet für extreme Umgebungsparameter. Sie zeichnen sich aus durch eine sehr hohe Temperaturbeständigkeit, aussergewöhnliche Verschleißfestigkeiten und Resistenzen gegenüber Korrossion. Bekannte Marken: Dektron®, Neolith®, Laminam®, Kerlite®, Maxfine®.

"Kunststoff (Klebschicht) mit vorwiegend geraden oder verzweigten Polymerstrukturen der (die) bei Wärmezufuhr vom festen über den weichen/plastischen in den schmelzflüssigen Zustand übergeht. Bestimmte Arten der Thermoplaste...

Durch den Begriff Thermoplaste wird eine Gruppe Kunststoffe beschrieben, welche aus nur wenig verzweigten Kohlenstoffketten aufgebaut sind. Die Begriffe hoch- und niederenergetisch geben Auskunft...

Styrol ist ein wichtiges Monomer für die Kunststoffindustrie. Polymere und Copolymere des Styrols bilden oft thermoplastische Kunststoffe wie...

"Eigenschaft bestimmter flüssiger Systeme, nach Zugabe sog. Thixotropierungsmittel (z. B. Kieselsäureprodukte) bei mechanischer Einwirkung (z. B. Rühren, Streichen) vorübergehend eine niedrigere Viskosität einzunehmen. Für Klebstoffe...

~

Titan ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ti und trägt die Ordnungszahl 22...

Die Verarbeitungszeit ist die Zeit, innerhalb der der Klebstoff mit den zu verklebenden Werkstücken zusammengefügt werden muss. Bei chemisch reagierenden Klebstoffen (Mehrkomponentensystemen) spricht man auch von "Topfzeit"...

U

~

Ungesättigte Polyesterharze (PU) sind Kunstharze, die durch radikalische Kettenpolymerisation aus einem Polyester und einem Vinylmonomer entstehen. Das entstehende Copolymer...

V

Die Verarbeitungszeit ist die Zeit, innerhalb der der Klebstoff mit den zu verklebenden Werkstücken zusammengefügt werden muss. Bei chemisch reagierenden Klebstoffen (Mehrkomponentensystemen) spricht man...

Die Verformungsfähigkeit (Duktilität) eines Klebstoffes wird mit Hilfe des Materialkennwertes Bruch- (bzw Reiß)dehnung identifiziert. Dieser Kennwert (in %) definiert die beim Bruch eines Klebstoffes gemessene Dehung...

Die Viskosität (η, μ) beschreibt die Zähflüssigkeit von Flüssigkeiten und Fluiden und resultiert aus innerer Reibung von Stoffen...

X

Extrudiertes Polystyrol (XPS) wird im sogenannten Extruder durch Zugabe von Kohlenstoffdioxid als Treibmitttel zu geschmolzenem Polystyrol hergestellt. XPS ist...

Z

Zink ist das chemische Element welches das Elementsymbol Zn und die Ordnungszahl 30 trägt...

Zinn ist ein silbrig glänzendes chemisches Element mit dem Elementsymbol Sn der 4. Hauptgruppe. Zinnstein (SnO2) ist die wirtschaftlich bedeutendste Zinnverbindung. Zur Zinngewinnung...

"Festigkeit einer einschnittig überlappten Klebung durch eine exzentrisch angreifende Kraft bis zum Bruch (Bild 10.2)."